Arbeitsrecht Strafrecht Familienrecht Sozialrecht Publikationen Photos Anwaltskanzlei Anfahrt Erkrath-Hochdahl Startseite Impressum Datenschutzerklaerung
Dr. jur. Thomas Schwarze, Rechtsanwalt - Fachanwalt für Arbeitsrecht, Strafrecht und Sozialrecht

Familienrecht

  Trennung Scheidung Kinder Vermögen Unterhalt


Grundsätzlich bleiben beide Elternteile auch nach Trennung und Scheidung weiterhin die Eltern ihres Kindes/ihrer Kinder. Dies bedeutet, dass
  • Sie grundsätzlich als Elternteil weiterhin berechtigt und verpflichtet sind, regelmäßigen Umgang mit Ihrem Kind zu haben
  • Ihnen die elterliche Sorge für das Kind bis zu dessen 18. Lebensjahr gemeinsam zusteht, es sei denn die Fortführung der gemeinsamen elterlichen Sorge widerspräche dem Kindeswohl
  • Sie grundsätzlich verpflichtet sind, Ihrem Kind Unterhalt zu leisten. Sofern Sie das Kind betreuen, leisten Sie durch Ihre Arbeit (z.B. Kochen, Putzen, Waschen usw.) Unterhalt in Natur. Der Elternteil, bei dem das gemeinsame Kind nicht lebt, hat regelmäßig Unterhalt in bar (durch Geldleistungen) zu erbringen. Bis zur Volljährigkeit des Kindes sind der Unterhalt in Natur und der Barunterhalt gleichwertig.

Was bedeutet die gemeinsame elterliche Sorge?

Die gemeinsame elterliche Sorge bedeutet, dass Sie ein Alleinentscheidungsrecht hinsichtlich aller alltäglichen Fragen haben, solange sich Ihr Kind bei Ihnen aufhält. Alle Fragen von wesentlicher Bedeutung für das Kind sind allerdings gemeinsam zu treffen.


Gibt es gesetzlich vorgeschriebene Umgangszeiten?

Nein. Die Häufigkeit des Umgangs mit Ihrem Kind hängt wesentlich davon ab, wie alt Ihr Kind ist und welche Regelung für die Entwicklung Ihres Kindes gut ist.
Als Standardregelung hat sich dennoch – insbesondere bei älteren Kindern – ein 14-tägiges Umgangsrecht an den Wochenenden sowie die hälftigen Schulferien herauskristallisiert.


Können Sie sich bezüglich des Umgangsrechts nicht einigen?

Dann muss das Gericht unter Einbeziehung des Jugendamtes eine Entscheidung treffen.

Sollten Sie begründete Bedenken haben, Ihr Ehegatte könnte mit Ihrem Kind ins Ausland ziehen, sollten Sie uns dringend kontaktieren. Wir werden dann für Sie entsprechende Sicherungsmaßnahmen erwirken.